Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia

In A Ría de Arousa...

Mehr sehen

Maritimer Tourismus...

Ría de Arousa

Diese Ría bietet eine breit gefächerte Offerte für den maritimen Tourismus, begleitet von den berühmten Albariño-Weinen mit Ursprungsbezeichnung Rías Baixas. Hervorzuheben sind die Orte Cambados. Vilagarcía, Sanxenxo, O Grove, die Illa de Arousa und Catoira mit den Überresten der „Torres do Oeste“, Wehrbauten gegen die Wikinger. Natürlich ist auch der Parque Natural de Corrubedo mit dem besten Dünensystem im Nordwesten der Iberischen Halbinsel unbedingt einen Besuch wert.

Ampliar
  • Fischerort Vilaxoán

    Fischerort Vilaxoán

    Ende des 18. Jahrhunderts beginnt dieser Ort an Bedeutung zu gewinnen und zwar dank der katalanischen Unternehmer, die die Pökelindustrie, hauptsächlich von Sardinen, vorantreiben, wobei an dieser Aktivität beinahe die gesamte Bevölkerung Vilaxoáns teilnimmt. Heute ist das traditionelle Fischerviertel noch erhalten: mit pittoresken, bunte Häusern ...

  • Geburtshaus der Brüder Camba

    Geburtshaus der Brüder Camba

    Im Viertel Vilamaior befindet sich das Geburtshaus der Brüder Julio und Francisco Camba. Es handelt sich um ein typisch galicisches Gebäude mit Steintreppe und Adelswappen an der Fassade ...

  • Faro de Punta Cabalo - Illa de Arousa

    Faro de Punta Cabalo - Illa de Arousa

    1852 an der Punta Cabalo auf Granitfelsen erbaut und umgeben von kleinen, ruhigen Buchten, bietet dieser kleine Leuchtturm eine wunderbare Aussicht auf die Ría de Arousa und die nahegelegene Küste O Barbanza mit dem Berg A Curota am Horizont ...

  • Viertel Porto Meloxo

    Viertel Porto Meloxo

    Fischerviertel O Grove, das sich der Küstenfischerei und der Miesmuschelzucht verschrieben hat. Wir finden hier traditionelle Boote, Bootsschreinereien und ehemalige Pökelfabriken ...

  • Barrio de Lordelo

    Barrio de Lordelo

    In Lordelo faszinieren die engen Gassen und Fischerhäuser sowie die wunderschöne Aussicht auf die Ría de Arousa ...

  • Faro Pombeiriño

    Faro Pombeiriño

    Im Westen der Halbinsel von O Grove gelegen weist er den Weg zwischen dieser Landzunge und der Illa de Sálvora hindurch und markiert die Einfahrt in die Ría de Arousa. Er ist von der Anhöhe von San Vicente do Mar aus sichtbar ...

  • Capela da Nosa Señora da Lanzada

    Capela da Nosa Señora da Lanzada

    Romanische Kapelle aus Ende des 12. und Anfang des 13. Jahrhunderts. Einschiffig mit halbkreisförmiger Apsis. An der Westfassade befindet sich eine Rosette. Die Kapelle steht an der Praia da Lanzada, einem langen Sandstrand, der das Festland mit der Halbinsel O Grove verbindet ...

  • Torre da Lanzada

    Torre da Lanzada

    Dieser Turm befindet sich am linken Ende des gleichnamigen Strandes, gleich bei der Einsiedelei und dem Castro. Er ist der letzte Zeuge einer Burg, die um das Jahr 960 auf Geheiß des Bischofs Sisnando erbaut wurde, um das Land um Santiago zu verteidigen ...

  • Faro de Cabo Corrubedo

    Faro de Cabo Corrubedo

    Der Faro de Corruebo liegt am Ende des Kaps auf Felsen und bietet Aussicht auf die Dünen des Parque Natural Dunas de Corrubedo, eine unendliche Sandmasse, die sich stetig weiterbewegt ...

  • Faro da Illa Rúa

    Faro da Illa Rúa

    Inmitten der Ría de Arousa auf einer Felseninsel liegt dieser Leuchtturm aus dem Jahr 1869, der besonders gut vom Miradoiro da Curota, der Praia de Cabío oder von A Pobra do Caramiñal sichtbar ist ...

  • Faro da Illa Sálvora

    Faro da Illa Sálvora

    Auf der am meisten ins Meer reichenden Landzunge der Insel gelegen, die als Punta Besugueiros gilt, wurde 1847 ein kleines Leuchtfeuer erbaut, das schon nach sechs Jahren zu einem richtigen Leuchtturm wurde ...

  • Conxunto de Xobre

    Conxunto de Xobre

    Traditionelle Fischerhäuser ...

  • A Pobra do Caramiñal

    A Pobra do Caramiñal

    Diese Stadt entstand aus dem noblen Pobra do Deán und dem Fischerdorf Caramiñal, die 1822 zu diesem Ort zusammenwuchsen. Es handelt sich um eine wunderschöne Ortschaft mit Pazos und Herrenhäusern und einer gut erhaltenen Altstadt ...

seitenweise
seitenweise
Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben