Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Genießen Sie diese ... Erlebnisse > Wälder Galiciens > Erlebnisse ... > "Meine Reise" hinzufügen

Die Wälder Galiciens

O Xurés: die Grenzwälder

Der Parque Natural da Baixa Limia-Serra do Xurés besitzt Wälder, die mit einer granitenen Berglandschaft zusammenleben. An seinen dramatisch steilen Hängen stürzen sich Bäche und Kaskaden in kristallklare Wasserbecken, die bei Hitze zum Baden einladen. Mehrere Meilensteine, eine Römerstraße und die Ruinen von Thermalquellen sind unverkennbare Zeichen der Romanisierung dieser Gegend.  Der Río Caldo bietet sich mit seinen Thermalquellen für ein entspannendes Bad an.

Im Wald finden wir die legendären Cabaniñas oder Chivanas, in denen einst die Hirten Schutz suchten. Nicht selten werden wir hier Steinadler und Geier mit der warmen Luft des Parks aufsteigen sehen oder Wolfsspuren finden. Oder sogar eine scheue Wildkatze überraschen.

Der Parque Nacional de Peneda-Gerês und der Parque Natural da Baixa Limia-Serra do Xurés gehen in der Gebirgskette, die die Grenze zwischen Portugal und Galicien darstellen, ineinander über. Der grenzüberschreitende Charakter bereichert dieses Naturgebiet noch mehr, in dem die kulturelle und linguistische Vielfalt zusammen mit der Vielfalt der Wälder, dem Rauschen der Ströme und Flüsse oder den Reflexen auf den ruhigen Gewässern der Stauseen uns eine einzigartige Erfahrung bieten.

Ampliar
  • A Cela - Serra do Xurés

  • Balneario de Lobios

  • Casa da Moura - Queguas

  • Corga da Fecha

  • Vaca cachena

  • Cortizos - Queguas

  • Portela de Ameixueira

  • Karte der Route

  • Routenprofil

Route von O Xurés
AusgangspunktArt der RouteKmDauer ca.Schwierigkeitsgrad beim WandernSchwierigkeitsgrad bei der Orientierung
Balneario Río Caldo (Lobios)Rundweg7,53 Std. 45 min.hochmittel-hoch
PROFIL: Erfahrene Wanderer, die Karten lesen können und Orientierungsvermögen besitzen.

Obwohl es eine Vielzahl von Routen gibt, um alle Ecken des Parks kennenzulernen, schlagen wir eine einfache, jedoch wunderschöne vor.

Es gibt mehr als genug Gründe, um nach O Xurés zu kommen und hier zu verweilen: eine Welt, die in einem Grenzgebirge hängt, das gerne besichtigt, bereist und erlebt werden möchte.

Ab dem Kurort balneario de Lobios,wandern Sie den Río Caldo aufwärts, über die Römerstraße bis zur Corga da Fecha, eine Kaskade, die es sich zu „erklimmen“ lohnt. Ein enger und steiler Weg, dessen wunderschöne Ausblicke den Einsatz jedoch reichlich belohnt. Auf dieser Strecke kommen Sie an mehreren natürlichen Pools vorbei, deren Wasser von einer unglaublichen, fast magischen Farbe sind und Sie sicherlich derartig hypnotisiert, dass Sie schließlich den Sprung ins kühle Nass wagen werden und ein erfrischendes Bad in vollen Zügen genießen werden.

Nach den Pools gelangen Sie auf die Anhöhen des Tals, die Ihnen bezaubernde Ausblicke bietet, sowohl auf den Río Caldo, wie auf die höchsten Gipfel dieser schroffen Gebirgskette.

Der Abstieg von A Corga da Fecha findet über denselben Weg wie der Aufstieg statt. Wieder am Río Caldo angekommen, suchen Sie für den Rückweg den Spazierweg entlang des Flusses, bis Sie wieder im Kurort sind.

Verknüpfte Dokumente ...

Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben