Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia

Die Preise sind inklusive Abendessen und Frühstück...

Die Preise sind inklusive Abendessen und Frühstück...

1 Person -  505 € (inkl. MwSt..)

2 Personen - 760 € (inkl. MwSt..)

Mehr sehen

Kontakt: Viajes Viloria

Kontakt: Viajes Viloria

Zusätzlich Informationen über den Bono Iacobus erhalten Sie unter der Telefonnummer (+34) 902 190 160 / +34 981 568 521 oder per E-mail an: info@galiciaincoming.com

Bono Iacobus - Der Ursprüngliche Weg

Die Etappen

1. Tag

Ampliar

A Fonsagrada / A Fontaneira – 1. Etappe (20 km)

Die Wegstrecke beginnt in der Gemeindehauptstadt A Fonsagrada, in deren Altstadt die "fons sacrata" steht, deren Ursprung mit einem Wunder des Hl. Jakob in Verbindung gebracht wird. Er verwandelte, nachdem er von einer Witwe gepflegt worden war, das Wasser dieser Quelle in einen Frischmilchbrunnen für deren Kinder. In dieser Ortschaft ist die Jakobstradition weit verbreitet. Laut historischen Aufzeichnungen werden bereits im 12. Jahrhundert Pilger im Ort erwähnt. Nachdem man A Fonsagrada hinter sich gelassen hat, erkennt man bereits San Xoán de Padrón mit seiner aus dem 18. Jh. stammenden Kirche. Bald wird auch der Ort Montouto erreicht, in dem sich die Ruinen des vielleicht letzten Hospizes der galicischen Jakobswege befindet, das bis weit in das 20. Jh. in Betrieb war und in dessen Nähe ein schöner Dolmen steht. Hinter Montouto geht es weiter bis Paradavella, einer Ortschaft, in der sich zahlreiche Pallozas und einzigartige Gebäude befinden, an denen die traditionelle architektonische Entwicklung dieser Gebirgsgegend sichtbar wird. Die Strecke verläuft ab hier abfallend bis zum Dorf A Degolada. An dieser Stelle geht es wieder bergauf bis zur Anhöhe von A Fontaneira.

Perfil

Longarela Casa Rural
Castroverde / 1. Etappe

LongarelaDie Bezeichnung des Hauses leitet sich aus den beiden galicischen Begriffen "longa" und "arela" ab, die etwas als “starker Wunsch" übersetzt werden können. Es handelt sich um ein ehemaliges, in seiner Epoche wohlhabendes und bedeutendes Landarbeiterhaus. Es liegen Urkunden darüber vor, die bis ins 17. Jh. reichen. Die heutige Bauanlage besteht aus vier Gebäuden, die auf die traditionelle Weise renoviert wurden. Sie stammt aus dem späten 19. Jh. und liegt auf einem 70.000 m2 großen Weidegrund mit einem großem Bestand an heimischen Bäumen, Eichen, Kastanien, Stechpalmen, Birken und Eschen.

Laden Sie die Koordinaten der Ressource herunter, die wir Ihnen anbieten...

>Klicken Sie für Hilfe zum Download in verschiedenen Formaten hier
Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben