Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Besuchen Sie diese... Orte > Geodestinationen > Rías Altas > A Coruña e As Mariñas > "Meine Reise" hinzufügen

Highlight ...

Betanzos und Pazo de Mariñán

Betanzos und Pazo de Mariñán

Gesäumt von den Flüssen Mendo und Mandeo, ist die Altsstadt von Betanzos eine der schönsten monumentalen Stadtkerne Galiciens ...

Mehr sehen

Vielleicht interessiert Sie auch …

Mehr sehen

A Coruña e As Mariñas

Das Erbe

Ampliar

Das Gebiet beschränkt sich auf die Umgebung der Stadt A Coruña, die zudem Provinzhauptstadt ist. Diese Geodestination birgt wichtige touristisch attraktive Hotspots wie der älteste noch funktionierende Leuchtturm der Welt (die Torre de Hércules); eine der längsten Seepromenaden Europas (in A Coruña selbst); einen der größten Castrosiedlungen des nördlichen Galiciens (Castro de Elviña); dem von der polnischen Stadt Slupsk veranstalteten internationalen Wettbewerb zufolge, das schönste Meeresrauschen auf der Erde (das Meer und die Möwen an der Praia do Orzán); der erste Themenpark des Westens (der Parque do Pasatempo in Betanzos).

A Coruña ist einer der Eingangshäfen für die Pilger des Camiño Inglés, d. h., des Englischen Jakobsweges. In dieser Geodestination verläuft die Route durch die Gemeinden Miño, Paderne, Betanzos und Abegondo auf der Variante, die aus Ferrol kommt, und die Gemeinden A Coruña, Culleredo, Cambre und Carral auf der Variante, die im Hafen von A Coruña beginnt.

Das vielseitige touristische Angebot der Stadt A Coruña erschwert die Aufgabe, empfehlenswerte Ressourcen für den Besucher auszuwählen. Vom Monte de San Pedro zum xardín romántico de San Carlos (mit der Grabtruhe des Generals Sir John Moore); von der Igrexa de Santiago auf dem Englischen Weg bis zu den Kirchen Santa María do Campo und San Xurxo; von der Cidade Vella zum Castelo de San Antón, über das breit gefächerte Museumsangebot, zu dem die Casa das Ciencias, das Museo de Belas Artes oder das Domus und die Casa dos Peixes, gehören, ohne die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte Torre de Hércules zu vergessen. All dies ist Grund genug, in die Geheimnisse der Herkules-Stadt einzutauchen.

Aber auch in den übrigen Gemeinden, die zur Geodestination A Coruña e As Mariñas gehören, kann man einzigartige, geschichtsträchtige Orte, voller Schönheit und unversehrter Natur entdecken. Castros wie die von Alvedro in Culleredo, As Flores in Coirós, Samoedo in Sada, oder die von Vilar de Corna und Baiuca in Cesuras sowie die Megalitos do Xalo in Carral stellen das Vermächtnis der ehemaligen Einwohner dieser Gegend dar, das in der Landschaft von As Mariñas überlebt.

Die religiöse Architektur dieser Gegend hat wichtige Bauten hervorgebracht, die in erster Linie zum Inventar der Güter von Kulturellem Interesse gehören. Dies ist der Fall bei Kirchen wie der der Santa María de Azogue und des San Francisco in Betanzos, bei der Kirche des ehemaligen Klosters San Nicolao de Cis in Oza dos Ríos oder der Kirche der Santa María de Dexo in Oleiros. Andere bedeutende Monumente in der Umgebung sind Santa María de Cambre (eine wahre Perle der galicischen Romanik), die Kirche des Santiago do Burgo in Culleredo, das Konvent des San Salvador in Bergondo, die Kirchen des San Paio und des San Pedro in Aranga und die gotische Kirche des Santiago in Betanzos.

Was die Zivilarchitektur betrifft, so lohnt es sich auf alle Fälle, das Edificio A Terraza in Sada, den Pazo de Anceis in Cambre, die mittelalterliche Brücke in O Burgo, zwischen Cambre und Culleredo kennenzulernen, sowie den Pazo de Figueroa in Abegondo oder die mittelalterliche Brücke über den Baxoi-Fluss bei Miño. Auf der Kamelienroute liegt der Pazo de Mariñán (in Bergondo), direkt am Watt von Betanzos, auf das er von wunderschönen Gärten umgeben blickt.

Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben