Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Genießen Sie diese ... Erlebnisse > Touristikrouten > Touristikroute Baixa Limia > "Meine Reise" hinzufügen

Leicht zu finden...

Mehr sehen

Routenvorschlag A Baixa Limia

Die Route ...

Unser Vorschlag ist eine Route mit einem niedrigen Schwierigkeitsgrad, die im Auto zurückgelegt wird und hin und wieder von kurzen Wanderstrecken unterbrochen wird, die für Jedermann aber besonders für Familien geeignet ist. Wir haben dafür drei Tage angesetzt. Die Zeiteinteilung ist rein orientativ und kann natürlich nach Belieben angepasst werden.

Anfahrt zum Gebiet (Bande)...

  • Abfahrt in Xinzo de Limia von der A-52, um auf die OU-540, Ourense-Portugal, in Bande zu fahren.
  • Ab Ourense über die OU-540 in Richtung Celanova und Bande, wo wir die Routenvorschlag durch die Region A Baixa Limia beginnen. Ende 2012 wurde ein neuer Abschnitt der Schnellstraße eingeweiht, die auf der A-52 in der Nähe von Ourense anfängt und hinter Celanova endet.
  • Von Portugal kommend findet unsere Anfahrt über die Grenzen bei Portela do Home oder A Madalena statt.

Route - 1. Tag

Die erste Etappe unserer Empfehlung beginnen wir in Bande, Hauptort einer kleinen Gemeinde, in der jedes Jahr die „Festa do Peixe“, gefeiert wird, dieses den Fischen gewidmete Fest ist ein untrügliches Zeichen für den Reichtum der umliegenden Flüsse.

Ampliar
  • Aquis Querquennis

    Aquis Querquennis

    7,5 km von Bande entfernt, ist dies eine der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten dieser Region. Man schätzt ihren Ursprung auf den Zeitraum zwischen dem 1. und 2. Jh. n. Chr. ...

  • Rota de Queguas - Entrimo

    Rota de Queguas - Entrimo

    Sie startet auf einem Pfad im Weiler Queguas, der zur Pfarrgemeinde und Erzbistum von S. Tomé de Venceáns gehört. Dieser Rundweg umläuft die Berghöhen der Serra do Laboreiro und Serra de Queguas ...

  • Santa Comba de Bande

    Santa Comba de Bande

    Im 7. Jh. entstanden, ist diese Kirche die einzige Konstruktion, die von einem alten Kloster noch erhalten ist; sie wurde 1923 zum Kunsthistorischen Monument erklärt. Klein gehalten fällt außen das geschickte Spiel ihrer Volumen ins Auge ...

  • Santa María A Real - Entrimo

    Santa María A Real - Entrimo

    In Entrimo gelegen, ist Santa María A Real eine wahre Perle der Barockarchitektur Galiciens. Im Stil des Churriguerismus, stellt es einige der wenigen Beispiele dieses Stils in der galicischen Gemeinschaft dar ...

Nicht verpassen!

Bekannt für seine Karnevals, in denen der maskierte „Troteiro“ die Hauptfigur ist, können wir hier auch die monumentale Kirche San Pedro und das Pfarrhaus besuchen.

Weiter geht es über die OU-540 in Richtung Lobios, wo wir nach wenigen Kilometern zum römischen Ausgrabungsort  Aquis Querquennis und seinem Besucherzentrum.kommen. In der Nähe, im Weiler Baños, wurden neben dem Embalse das Conchas (Stausee) zum Genuss der Einwohner und Besucher Thermalbäder eingerichtet.
Santa Comba de Bande. bringt. Die Route führt uns zuerst zur Pfarrkirche und wenige Meter weiter zu den Gemäuern, die das bedeutende Monument A Baixa Limia einschließen.
Erneut geht es auf er OU-540 weiter, nun in Richtung Feira Vella. In Asperelo taucht auf dem Weg ein ungewöhnlicher Ofen mit Steindach auf, ein einzigartiges Exemplar in diesem Gebiet. Anschließend biegen wir nach A Terrachá ab, dem Hauptort der Gemeinde Entrimo, um der Kirche Santa María A Real einen Besuch abzustatten.

Nach dieser Besichtigung folgen wir ab dem Ortszentrum von A Terrachá unserer Route nach Queguas. Rechter Hand finden wir das Freizeitgebiet Pedreiriño , mit wunderschönen Aussichten auf das Tal. Links erhebt sich eine Statue von San Rosendo, ein galicischer Adeliger und Gründer des mosteiro de Celanova.Folgen wir dem Weg weiter, sehen wir links der Straße eine kleine Kapelle zu Ehren des Santo Cristo.

In Queguas angekommen gehen wir zu Fuß zur Ermita da Ascensión, zu den Pallozas (traditionelle Behausungen), die unter dem Namen Cortes da Carballeira bekannt sind, und zum dolmen da Casa da MouraIm Ortskern schließen wir uns der Wanderroute an, die in A Terrachá ihren Ausgangspunkt hat. Die Strecke beträgt etwa vier Kilometer und dauert ungefähr zwei Stunden. Besonders interessant ist die erste Hälfte des Weges, der uns die Gelegenheit gibt, die Eremitage zu besichtigen.
Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben