Das Paradies könnte durchaus hier sein. Im Südwesten Galiciens, vom Monte Louro in Muros bis zur Miño-Mündung versprühen die Rías Baixas all ihren blauen und grünen Charme, die Farben eines Meeres, das sich landeinwärts bewegt. Strände, Inseln, Weingärten, Wanderwege, pazos, Kirchen, Meeresfrüchte, Kamelien, Kuranlagen... Noia, Cambados, Vilagarcía de Arousa, Sanxenxo, Pontevedra, Marín, Cangas, Vigo, Mondariz, Baiona, Tui, A Guarda… Geschichtsträchtige Landschaften, kleine Fischerorte und Städte, die zu jeder Jahreszeit erlebt und genossen werden wollen.

Die Rías Baixas sind ein Synonym für die beste Gastronomie Galiciens. Fisch und Meeresfrüchte mit authentischem Geschmack, die, wie es nicht anders sein kann, vorzugsweise mit einem Wein aus dieser Region genossen werden, und zwar dem Wein der D.O. Rías Baixas. Für viele einer der besten Weißweine der Welt. Das fruchtbare und freundliche Gebiet des Baixo Miño bringt Obst und Gemüse erster Güteklasse hervor.

Xunta de Galicia

© 2016 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

Galicia
Arriba