As camelias do bosque...

«There by the wood, they weiled their blushes just before winter». Im Jahr 1968 ließ sich ein Engländer mit einem „grünen Daumen“ in Galicien auf dem Lande nieder und beschloss diese ungewöhnliche Begabung im Garten da Saleta anzuwenden.

Als die Kamelien von diesem besonderen Talent erfuhren, reagierten sie auf seinen magischen Touch mit einer nie zuvor gesehenen Farbexplosion. Einige trauten sich sogar einen Hauch eigenes Bouquet zu verströmen, ganz diskret natürlich, wie es bei einer Kamelie nicht anders sein kann.

Unter diesen Bedingungen passten sich die Kamelien, die der Engländer aus seinem eigenen und aus anderen Ländern mitbrachte sofort an das ländliche Ambiente von A Saleta an. Und dort, wo einst Weingärten lagen, entstanden wahre Blumenmauern, die hier und dort wie Farbtupfer über die Wiesen verteilt sind. „There by the wood, they weiled their blushes just before winter“.

Die Kamelien gewannen zudem die Zustimmung der Hähne aus der Nachbarschaft, die noch heute ihre Bewunderung mit Enthusiasmus und erstaunlicher Pünktlichkeit krähen. Seit dem 19. Jh. war A Saleta  stets eher ein Bauernhaus, trotz Kapelle, Taubenschlag und Zypresse.

Im Laufe der Jahre haben über 200 Kamelienvarietäten die Laube, die zurückgezogenen Wege und die so typisch englische Lässigkeit, die in A Saleta herrscht, in Besitz genommen.

Besucherinformation:
+34 629 816 880 / +34 609 330 056

Themenbezogene Links...

VERKNÜPFTE DOKUMENTE ...

Xunta de Galicia

© 2016 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

Galicia
Arriba