FRAGA DE CATASÓS

Naturgebiete
1253
Auf dem Jakobsweg

Standort

Pfarrei : Catasós (Santiago)

Ort: Quintela

Lalín - Pontevedra

Koordinaten :
42º 38' 18.6" N - 8º 05' 32.7" W

Beschreibung

Durch den Wald herumziehen
Im Zentrum von Galicien wurden diese geraden Bäume wie Segelschiffmaste gepflanzt. Heutzutage formen diese Exemplare diesen Wald, der auch Carballeira de Quiroga genannt wird. Die langen Balken, die beim Bau von Herrensitzen und großen Landhäusern in Galicien gebraucht wurden, mussten hochgewachsene Bäume sein. Deshalb beschnitt man die Äste, aber sie wurden nie gekappt, damit sie weit in den Himmel wuchsen, ohne einen dicken Stamm am Baumansatz zu bekommen. Eichen und vor allem Kastanienbäume reichen bis zu 30 m Höhe und 5 m Umfang. Wegen ihres distinguierten Auftretens sind sie für die besten hundertjährigen Kastanienbaumexemplare Europas gehalten. Sie wurden Anfang des 19.
Jahrhunderts auf dem Grundstück des Herrensitzes der Familie Quiroga, angeheiratete von Doña Emilia Pardo Bazán, gepflanzt. Doña Emilia verbrachte mehrere Zeit in diesem Haus und man sagt, dass sie hier sogar einige Kapitel ihres Romans Os Pazos de Ulloa geschrieben hat.
Ein Spaziergang durch den Wald ist leicht und dauert nicht lange, aber die Dichte der Wege bescheren dem Besucher unterhaltsame Überraschungen. Ein gutes Beispiel davon sind die durch den Sturm gestürzten Stämme, die einige Touristen nutzen, um die Ringe abzuzählen und ihre Geschichte zu enthüllen.
Mitte des letzten Jahrhunderts hat die FAO (Welternährungsorganisation) den Schutz dieses Waldes gefordert. In der Gegenwart ist er einer der galicischen Naturdenkmale für das 21. Jahrhundert und ist im Katalog der Einzigartigen Bäume (Árboles Singulares) der Region einbegriffen.

Zugang

Vier Kilometer von Lalín en ernt, Richtung Ourense über die Nationalstraße N-535.

Die Jakobswege

Silberweg
Weg des Winters

Situation

In Quintela, im Bezirk Catasós, Gemeinde Lalín (Pontevedra).

Fläche

4,52 ha.

Servizos

Unterkunft und Essen in Lalín und in der näheren Umgebung.
Natur Naturgebiete Naturdenkmäler
Arriba