IGREXA DE SAN BIEITO DO CAMPO

Religiös
479
Auf dem Jakobsweg

Standort

Praza de Cervantes, s/n

15704  Santiago de Compostela - A Coruña

Koordinaten :
42º 52' 51.9" N - 8º 32' 30.9" W

Beschreibung

Sie stammt aus dem frühen Mittelalter der Zeit des Bischofs S. Pedro de Mezonzo (985-1003). Im zweiten Viertel des 12. Jh. wurde sie unter Erzbischof Xelmírez völlig im romanischen Stil verändert. Ein Jahrhundert später wird ihre Haupttür, von der noch das Innere des Epipanien-Tympanons erhalten ist, verändert. Ende des 18. Jh. wird die zweite umfassende Reform auf Antrieb des Erzbischofs Malvar vorgenommen, die alles Vorherige überdeckt. Dabei richtet sich der Autor, Melchor de Prado, nach den Stilvorgaben der Neoklassik. Sie ist rechteckiger Grundfläche mit einem Schiff, aus Granitquader und mit zweizügigem Dach. Das Schiff ist axial angelegt und teilt sich in vier Abschnitte, mit Tonnengewölbe und Altarraum, der ein Presbyterium bildet, das in der Apsis von einer durchgehenden Mischkuppel bedeckt wird. Dahinter befindet sich die rechteckige Sakristei. Die Fassade ist sehr erhaben mit einer einzigen Bahn und gibt die interne Struktur wieder. Sie weist eine Tür mit Türsturz auf, über der ein einfacher Staubschutz und das große halbrunde Fenster hervorstechen. In der Kirche lässt sich ein Ausstellung mit Sakralkunst bewundern, die Teil eines Museumsrundgangs durch die Kapelle General de Ánimas und die Kirche Santa María do Camiño ist.
Verknüpfte Sehenswürdigkeit: Sakralkunstsammlung Ánimas, S. Bieito und Sta. Maria do Camiño.

Zugang

Stadtkern. Altstadt.

Die Jakobswege

Englischer Weg
Fisterra-Muxía Weg
Französischer Weg
Nördlicher Weg
Portugiesischer Weg
Silberweg
Arriba