RÍO CABE

Naturgebiete
591
Auf dem Jakobsweg

Standort

Lugo

A Pobra do Brollón | Bóveda | Monforte de Lemos | O Incio | Pantón | Sober

Koordinaten :
42º 33' 55.3" N - 7º 28' 15.6" W

Beschreibung

Die Hälfte des Gebietes besteht aus Erlen, Weiden und Eschen, die zusammen mit anderen autochthonen Aufforstungsbaumbeständen die Landschaft schmücken. Es ist eine Vegetationsgalerie am Ufer des Cabe, im Flussbecken des Sil, die von den Bergen von O Courel aus gehen bis zur Ebene von Monforte de Lemos. Außerdem besitzt er mehrere Nebenflüsse wie der Carabelos, Cinsa und Mao, die sich innerhalb des geschützten Flussnetzes befinden.
Die klimatische Vielfalt der Region setzt sich auch in verschiedene Schauplätze um wie, zum Beispiel, die seltene Szene in Galicien eines gefrorenen Flusses, wie der Cabe, der unter der Brücke Ponte Vella de Monforte de Lemos fließt. Zusammen mit Herrensitzen, Weinkellern zwischen Weinbergen und religiöse Kunst, können wir hier Brücken und schöne bescheidene Mühlen bewundern, die das Erbgut der Zone sind.

Zugang

Die Straße LU-546 (Lugo-Monforte de Lemos) kreuzt von Norden nach Süden dieses Gebiet.

Die Jakobswege

Weg des Winters

Situation

Im Bezirk Terras de Lemos, im Süden von Lugo, in den Gemeinden Bóveda, O Incio, Monforte de Lemos, A Pobra do Brollón, Pantón und Sober.

Fläche

1.576,53 ha.

Servizos

Unterkunft und Essen in den Bezugsortschaften.
Natur Naturgebiete ZEC — Natura-2000-Netzwerk
Arriba