PR-G 165 SENDEIRO DAS FRAGAS E LEVADAS DO CALVO E DEVA

Wandern
1067

Standort

A Cañiza - Pontevedra

Koordinaten :
42º 10' 45.8" N - 8º 18' 09.6" W

Beschreibung

Ein anspruchsvoller Kreiswanderweg mit einer Vielzahl von Varianten und Abzweigungen. Er führt durch Orte von außergewöhnlichem naturwissenschaftlichem Wert, wie den Wald des Flusses Calvo, der als Naturgebiet von lokalem Interesse katalogisiert ist.

Wenn man die Reiseroute im Uhrzeigersinn macht, geht es zum Fluss Deva, und der Abstieg erfolgt über einen gepflasterten Fußweg, der von einer prächtigen Fraga begrenzt wird. Man nutzte die verschiedenen Ebenen des Flusses zum Bau von Mühlen, zu denen das Wasser durch Kanäle, Levadas genannt, umgeleitet wurde. Von dem Fluss Deva aus erreicht man O Feirón und den Pazo del Conde de Cervellón und später die stilvolle Kirche von Santiago in Parada de Achas.

Im wwilden Flussgebiet des Calvo-Flusses sorgen Schatten und Feuchtigkeit für die Ausbreitung von Moosen und Flechten. Der Weg weist an einigen Stellen einige Schwierigkeiten auf, daher ist äußerste Vorsicht geboten, insbesondere auf nassem Boden.

Die Variante PR-G 165.3 ermöglicht es, den Gipfel des Coto da Vella zu erreichen, indem man einem Abschnitt des Camiño da Raíña folgt, einer sehr alten Verbindungsstraße, die angeblich von Königin Doña Urraca auf ihrer Reise nach A Franqueira benutzt wurde.

Zugang

Von A Cañiza aus der Straße PO-9402 über 7,7 km bis zur Kreuzung folgen, an der die Abzweigung nach A Ponte angezeigt wird. Dieser Abzweigung folgen auf 500 m bis zur Brücke, wo der Pfad seinen Anfang nimmt.

Ein Plus

Der Camiño da Raíña oder Camino de la Reina

Der Weg soll von Doña Urraca auf ihrer Reise von den Landen Kastiliens zum Kloster A Franqueira benutzt worden sein, um ihre Besitztümer in galizischen Landen zu besuchen.

Im Mittelalter war er ein sehr wichtiger Verbindungsweg, da er dazu diente, die Fischereihäfen des Atlantiks mit den Regionen im Inneren Galiciens zu verbinden. Um die Produkte frisch zu halten, wurde ein Netzwerk von Kühlstellen geschaffen, in denen Schnee angesammelt wurde, um der Hitze im Sommer zu begegnen. Die Kühlstelle A Franqueira, auch bekannt als Neveiro dos Frades, befindet sich im Coto da Vella und kann besichtigt werden. Man schätzt die ursprüngliche Tiefe auf fast sechs Meter.

Distanz

16,3 km. Die verschiedenen Varianten betragen 1 000 m, 500 m, 11,9 km und 1,1 km. Die Abzweigungen betragen weitere 2 km.

Punto de partida/chegada

Endpunkt: A Ponte (Concello da Cañiza)
Ausgangspunkt: A Ponte (Concello da Cañiza)

Verlauf

Die Hauptroute verläuft über A Ponte, Lugar das Caldas, Muíño de San Paio, Fraga do río Deva, Pazo do Conde de Cervello, Parada das Achas, Fraga do río Calvo, Camiño da Raíña, Lugar da Ibia, A Ponte.

Schwierigkeitsgrad

Schwierig

Dauer

6 Stunden die Hauptroute.

Material

Es wird empfohlen, sich auf mögliches schlechtes Wetter vorzubereiten und Bergstiefel, Proviant und Wasser mitzunehmen.

Servizos

Abseits des Weges, in A Cañiza.

M.I.D.E.

Anstrengung M.I.D.E.:
Strecke M.I.D.E.:
Reise M.I.D.E.:
Umgebung M.I.D.E.:

Zufahrt für Fahrräder

Nicht geeignet

Zugang für Pferde

Nicht geeignet

Cartografía I.G.N. (1:25:000)

224-III Ponteareas, 224-IV A Cañiza, 262-II Arbo

Mehr Info

Concello da Cañiza
Tel.: 986 651 000
www.caniza.org

Art der Tour

Kleine Tour

Interesse

Ethnographie
Interesse am Naturalismus

Karte

Datum der ersten Erfassung (?): 01/08/2019
Arriba