MARINA VIVEIRO

Nautische Einrichtungen
1916

Standort

Avenida Ramón Canosa s/n

27850  Viveiro - Lugo

Koordinaten :
43º 40' 00.5" N - 7º 35' 41.6" W

Navegación

Näherung in der Nacht: Wir gehen genauso vor, wobei die Betonnung berücksichtigt wird: Von Osten kommend fahren wir dem Licht des Leuchtturms von Punta Roncadoira folgend (FlW 7,5s 94m 21M). Danach fahren wir in Richtung des Leuchtturmlichts von Estaca de Bares (Fl (2)W 7,5s 101m 25M), bis wir die Lichter von Punta Socastro (FlG 5s 20m 7M) und Punta de Faro (FlG 5s 20m 7M) sehen. Ab dann peilen wir Punta de Faro an und fahren in den Hafen von Celeiro ein, welcher über eine Bake am Ende des Schutzdamms (Fl(2)R 7s) verfügt. Diese dient uns als Orientierungspunkt. Mit dieser Bake querab des Backbords sehen wir bereits die grünen Lichter (Fl2+1)G 7s 9m 1M) des Südkais des Hafens von Celeiro und die Lichter der Eindämmung des Kanals (Fl(2)G 7s 9m 1M), welcher bis zum Sporthafen von Viveiro führt. Der Hafen verfügt über eine grüne Bake (Fl(3)G 9s 9m 1M) am äußeren Schutzdamm.
Näherung am Tag: Der Porto Deportivo de Viveiro befindet sich am Ende der Ria mit gleichem Namen. Die Einfahrt ist unkompliziert und sehr gut vor den Ost-Nordostwinden und den West-Nordwestwinden geschützt. Die Küstengebiete sind hindernisfrei und der Tiefgang beträgt durchgehend zwischen 20 und 10 m bis zur Einfahrt in den Fischerhafen von Celeiro.
Die Mündung der Ria öffnet sich zwischen Punta del Faro und Punta Socastro, wobei diese letzte 1 M bei 290° von der vorhergehenden entfernt ist. Die Anfahrt sollte erfolgen, wenn wir uns eine halbe Meile entfernt und zwischen beiden Landzungen befinden. Dann fahren wir in Richtung KaK: 190°, bis wir die rote Säule der Mole des Fischerhafens von Celeiro erblicken. Wenn wir diese querab des Backbords haben, steuern wir zwischen den beiden grünen Säulen durch, die die Zufahrt zum Kanal markieren, der bis zum Sporthafen führt. Den Fischerhafen von Celeiro lassen wir querab des Backbords liegen.
Der Kanal mit ungefähr 80 m Breite und 800 m Länge ist 3 m tief ausgebaggert. Diese Tiefe wird in der Hafeneinfahrt und im Hafenbecken des Sporthafens beibehalten.

Eigenschaften

Breite Hafeneinfahrt (m): 75
Tiefgang Hafeneinfahrt (m): 3.8
Tiefgang Hafenbecken (m): 2
Max. empfohlene Kiellänge (m): 16
Zahl fester Liegeplätze: 243
Kran (t): 8
Portalkran (t): 35
Zahl öffentlicher Liegeplätze: 30

Seekarten

SHOM: 6383
I.H.M.: 4082,931
Admiralty: 1108,1122

Serviceleistungen der Anlagen

Aufladen von Tauchflaschen
Beschrän.Zugang z.d.Anlegesteg
Duschen und WC
Hafenmeisterei
Kartenzahlung
Licht am Anlegeplatz
Marpol-Service
Müllabfuhr
Nächtliche Beleuchtung
Öffentliches Telefon
Parkplatz
Radio (VHF 9)
Rumpfbehandlung
Segelclub
Stapellauf-Rampe
Stapelplatz für kleine Schiffe
Tauchclub
Überwinterungsmöglichkeit
Wartekai
Wasser am Anlegeplatz
Werkstatt
Wetterdienst
Aktivitäten und sport Nautische Einrichtungen Wassersport-Einrichtungen am Meer
Arriba