FESTA DO COCIDO

Touristischem interesse
470
Auf dem Jakobsweg
Veranstaltungsdatum : 24/02 - 24/02

Beschreibung

Die Hauptstadt der Viehzuchtregion Deza ist auf gutes Fleisch im Allgemeinen stolz, aber es ist vor allem das Schweinefleisch, das einen besonders guten Ruf genießt. Die Bronzeskulptur in einer zentral gelegenen Straße weist auf die herausragende Bedeutung des Schweines für Lalín sowie auf die Außendarstellung der Stadt hin. Durch die seit mehr als vierzig Jahren veranstaltete Festa do Cocido wird das Schweinefleisch als fester Bestandteil der galicischen Küche gewürdigt. Der Cocido, bestehend aus Schinken, Schweinsohr, Rippe, Wurst und weiteren Teilen des Schweins wird mit Pellkartoffeln, Steckrübenstängeln oder Kohl als besondere Köstlichkeit und Stargericht im galicischen Winter serviert.<br />
Das Fest erlangte inzwischen so große Bedeutung, dass es am Sonntag vor Karneval als Höhepunkt eines kulturellen und kulinarischen Programms gilt. Es wird in einem Monat gefeiert, in dem unter anderen Veranstaltungen auch die Gastronomie-Gala Galiciens und der Journalistenpreis Álvaro Cunqueiro stattfinden. Am größten Festtag der Feira do Cocido gleicht Lalín einem Bienenstock mit Besuchern aus allen Regionen Galiciens, die über das alte Messegeländer zwischen Degustationsständen und Auslagen der verschiedensten heimischen Waren flanieren und Kneipen und Restaurants bis auf den letzten Platz füllen.<br />
Im Auditorio Municipal wird das Capítulo Xeral da Encomenda do Cocido mit der Amtseinführung neuer Mitglieder feierlich begangen. Um die Mittagszeit findet als Einstimmung auf den Karneval, den Entroido, traditionell ein stark besuchter und farbenfroher Umzug mit Wagen sowie Karnevals- und Musikgruppen aus allen Gegenden Galiciens statt.<br /><br />
<strong> Besonderer Hinweis: </strong> Der Umzug mit Wagen und Karnevalsgruppen.

Die Jakobswege

Silberweg
Weg des Winters

Weitere Merkmale

Gastronomiefeste
Feste Touristischem interesse Nationale Feste von tourist. Interesse
Arriba