MIÑO-NEIRA

Naturgebiete
475
Auf dem Jakobsweg

Standort

Lugo

Guntín | Lugo | O Corgo | O Páramo

Koordinaten :
42º 54' 32.0" N - 7º 31' 04.0" W

Beschreibung

Der Neira mündet mit seinem kalten Wasser aus den westlichen Bergen, auf der linken Seite, im Miño. Es ist ein Fluss von großer ökologischer Bedeutung, der von Ponte de Neira aus bis zu seiner Mündung im großen Flussbett einen Teil von diesem Naturschutzgebiet ist. Da er einen Bestandteil des Biosphärenreservats „Terras do Miño“ ist, hat er verschiedene Wanderwege und Erholungsgebiete.
Hier werden wir prächtige Exemplare von Galeriewäldern auffinden, unter denen sich sogar eine Inselbaumgruppe befindet. Es stechen auch die Agrarlandschaften hervor, die wegen ihrer Unterhölzer besonders auffallen.

Zugang

Über die Schnellstraße A-6 Richtung Sarria und dann Abzweige auf der Nationalstraße N-VI.

Die Jakobswege

Der Nördliche Weg
Der Nördliche Weg

Situation

Flussabwärts in Lugo. Gemeinden Guntín, Lugo, O Corgo und O Páramo.

Fläche

842 ha.

Servizos

Unterkunft und Essen in den Bezugsortschaften.
Natur Naturgebiete ZEC — Natura-2000-Netzwerk
Arriba