ORTIGUEIRA-MERA

Naturgebiete
452

Standort

A Coruña

As Pontes de García Rodríguez | As Somozas | Cariño | Cerdido | Ortigueira

Koordinaten :
43º 40' 37.3" N - 7º 51' 43.7" W

Beschreibung

Smaragdgrünes Wasser
Der Mera Fluss, der knapp 30 km lang ist, weist ein schönes Gebiet in der Ria von Ortigueira auf. Er wird von anderen kleinen Flussbetten begleitet, die in diesem weiten überschwemmten Tal münden und ein Wasserlabyrinth, dort wo die Gezeiten spielen, bildet. Es ist eines der größten Marschländer Galiciens. Die Meereingänge ermöglichen die vorsichtige Schifffahrt bis zum Hafen der Kleinstadt, die mit ihren modernen Gebäuden diese andere hervorstechende Naturarchitektur vervollständigen.
Alle Küstenwege führen zum Morouzos Strand. Eine drei-Kilometer-Sandfläche, die einerseits ihr eigenes Dünensystem besitzt, das durch einen Kiefernwald begrenzt wird, und andererseits sich weiter, wie eine Sandbank erstreckt. Hinter dieser Sandfläche versteckt sich die Bucht Ladrido. In Wirklichkeit ist es eine andere kleine Ria, die sich durch die Mündung des Baleo Flusses gebildet hat. Der gesamte Komplex wird kurz vor der Küste durch die San Vicente Insel geschlossen, die Zeuge von allem, was durch diese Meerenge geht, ist. Vor allem die Kontingente der zahlreichen Vogelarten, die im Winter die Marschländer und Binsen bewohnen.
Außerdem wird der Naturraum durch zwei Flussökosysteme des Mera, bis zu seinem Entspringen in der Sierra von A Faladoira, ergänzt. Diese Nachbarschaft der Berge und der Küste, zusammen mit dem bedeutenden Kulturerbe der Region, ist ein anderer interessanter Punkt.
In dieser Umgebung befindet sich das Vogelschutzgebiet (ZEPA) „Ria de Ortigueira e Ladrido“, das ein perfekter Ort für die Vogelbeobachtung ist.

Zugang

Ortigueira an der AC-862 Ferrol-Viveiro. Abzweigung in Ponte Mera nach Cariño und Kap Ortegal. Zugang über Landstraße bis zum Morouzos Strand.

Situation

Im Norden der Provinz A Coruña, Küstengemeinden Ortigueira und Cariño und im Inland Gemeinden Cerdido, As Pontes de García Rodríguez und As Somozas.

Fläche

GGB: 3.795,09 ha.

Servizos

Unterkunft: Ja.
Essen: Ja.

Weitere Merkmale

Feuchtzone (RAMSAR)
Vogelbeobachtung
Vogelschutzgebiet

Vielleicht interessiert Sie auch...

Natur Naturgebiete ZEC — Natura-2000-Netzwerk
Arriba