IGREXA DE SANTA MARÍA SALOMÉ

Religiös
407
Auf dem Jakobsweg

Standort

Rúa Nova 31

15705  Santiago de Compostela - A Coruña

Koordinaten :
42º 52' 42.9" N - 8º 32' 36.9" W

Beschreibung

Sie wurde zu Ehren der Mutter des Apostels Santiago gegen 1140 von Pelaio Abad gegründet und im 17. um die "Kapelle der Einsamkeit" in einem Arm des Kreuzschiffs erweitert. Mitte des 18. Jh. wird der Glockenturm zugefügt. Quadratische Grundfläche, aus Granitquader mit kleinen Armen, die von vier Rundbögen ausgehen, die auf gerippten Säulen ruhen. Halbrunde Kuppel mit Wappenverzierungen auf Hängewickeln. Die Fassade hat das romanische Portal erhalten, wobei das Bild der sitzende Jungfrau auf dem Nagel der dreifachen Archivolte hervorzuheben ist. Der Eingang wird von Bildern der Verkündigung (die Jungfrau mit dem Engel) aus dem 15. Jh. flankiert. Das Portal wird von einem schweren Portikus aus dem 16. Jh. geschützt. Der barocke Glockenturm von José Crespo (1743) folgt dem Modell von San Fiz de Solovio. Innen sind die Barockfiguren der Compostelanischen Schule hervorzuheben.

Zugang

Stadtkern. Altstadt.

Die Jakobswege

Camiño Portugués da costa
Der Nördliche Weg
Englischer Weg
Fisterra-Muxía Weg
Französischer Weg
Meeresroute Arousa-Fluss Ulla
Nördlicher Weg
Portugiesischer Weg
Silberweg
Weg des Winters
Arriba