ROMARÍA DA SAÍNZA

Touristischem interesse
2672
Veranstaltungsdatum : 22/09 - 24/09

Standort

Rairiz de Veiga - Ourense

Koordinaten :
42º 04' 13.0" N - 7º 49' 38.9" W

Beschreibung

In A Limia, von dem man sagte, dass es vom mythischen Fluss des Vergessens durchquert würde,  im Inneren der Provinz von Ourense  wohnt die Tradition und ein gewisser Kern des landwirtschaftlichen, ländlichen Galiciens. Gebirgslandschaften, die von Türmen bewacht werden, um die sich die Klöster und Grafen von Monterrei und Moctezuma stritten. Dort, wo auch, so erzählt man sich, die schöne, frühverstorbene und verliebte Frau von Pedro des Grausamen, Inés von Castro, Königin nach dem Tod, geboren wurde. Räume, in denen am Morgen jedes 24. Septembers und zu Ehren der Jungfrau der Gnade, Großväter, Väter und Söhne im Schatten eines alten carballeira (Eichenwald) und des Scheinbildes eines Schlosses an eine Geschichte, die sich nicht wiederholen darf, erinnern, nämlich die mittelalterlichen Kämpfe zwischen Christen und maurischen Invasoren, die den Zehnten der Hundert Jungfrauen verlangten. So eine Feldschlacht zwischen Predigten und Lobgesängen kann nur mit einem Befreiungsfest der Gefangenen und brüderlichem Tanz, einem gut gedeckten Tisch, Trinksprüchen, Raketen und Musik enden.

Weitere Merkmale

Religiöse Feste
Feste Touristischem interesse Galicische Feste von tourist. Interesse
Arriba