NAUTA CORUÑA

Nautische Einrichtungen
741
Auf dem Jakobsweg

Standort

15001  A Coruña - A Coruña

Koordinaten :
43º 21' 59.9" N - 8º 22' 59.9" W

Die Jakobswege

Englischer Weg

Navegación

Sobald man an Land ist: Die Galerías de A Mariña mit ihren Glasfassaden bieten dem Besucher einen ungewöhnlichen Anblick. Es handelt sich um ein Erbe der Schiffsschreiner, die dort auf dem Dock gearbeitet haben.
Der Torre de Hércules, das Symbol der Stadt und der älteste, sich in Betrieb befindende Leuchtturm auf der Welt, empfängt den Seefahrer. Im Turm befindet sich ein für Besucher geöffnetes Museum, das Stufe für Stufe von den alten Fundamenten bis zur Terrasse nach oben führt. In der Nähe dieser Sehenswürdigkeit befinden sich heute das Aquarium Finisterrae, das auf Meeresökosysteme der galizischen Küste spezialisiert ist, und das Domus, das mit der Casa de las Ciencias das Angebot der interaktiven Museen vervollständigen.
Das Meer umrahmt die Geschichte dieser Stadt, die durch den Strand Orzán zur Halbinsel geworden ist. In der Innenstadt befinden sich viele Plätze und Gärten wie die Plaza de María Pita und der Jardín de San Carlos. Als Hauptstadt des alten Königreichs Galicien gingen wichtige Seeexpeditionen von hier aus: militärische Expeditionen wie die Armada Invencible oder wissenschaftliche Expeditionen wie die von Alexander von Humboldt. Wenn man um den Wellenbrecher des Schutzdamms biegt, gelangt man zur Burg San Antón, das heute ein archäologisches Museum ist, oder man fährt in Richtung des wichtigen Handelshafens, der über die größte Frischfischauktion in der Auktionshalle O Muro verfügt.
Näherung in der Nacht: Wir gehen genauso vor, wobei die Betonnung berücksichtigt wird:
Der berühmte Leuchtturm des Torre de Hércules (Fl(4)W 20s 106 m 23M), der älteste sich noch in Betrieb befindende auf der Welt, dient uns als Orientierungspunkt, wenn wir von W oder N kommen. Wenn wir uns in der Nähe der Einfahrt in die Ria von A Coruña befinden, fahren wir einer dieser Leitmarken folgend: Leitmarke 182° (Ostkanal oder Canal del Seixo Branco) Iso WRG 2s -vordere- und FlR 4s -hintere -; Leitmarke 108º (Westkanal oder Canal de Herminio) FlWR 4s -vordere- und FlW 4s -hintere-. Wir folgen den Leitmarken, bis wir das Licht des Damms Barrié de la Maza sehen (FlG 3 s 18 m 6 M). Wenn wir diesen letzten querab haben, fahren wir steuerbords dem Licht der Burg San Antón folgend (Fl(2)G 7s 17m 6M), welche wir hinter dem Backbordbug zurücklassen. Wir richten den Bug in Richtung der Lichter der beleuchteten (nicht mit Bojen markierten) Bootsstege von Nauta Coruña aus.
Näherung am Tag: Der Westkanal oder Canal de Herminio liegt zwischen dem Riff Basuril und der Punta Herminio. Der Ostkanal oder Canal del Seixo Branco befindet sich zwischen den Sandbanken Yacentes und der Punta de Mera und Punta Seixo Branco.
Der erste der Kanäle, der sicherere bei starkem Seegang, ist mit Richtfeuern von Punta Mera markiert (KaK: 108,3°); der zweite Kanal, der gefährlichere bei Stürmen des dritten und vierten Quadranten, ist mit Richtfeuern von Punta Fiaiteira markiert (KaK: 182°).
Nach dem Riff Basuril und den Sandbanken Yacentes befinden wir uns unabhängig davon, welchen Kanal wir befahren haben, bereits in der Ria und fahren der Leitmarke von Punta Fiaiteira folgend. Eine Meile in Richtung geografischer Süden entfernt von den gegenüberliegenden Punkten Torre de Hércules und Punta de Mera befindet sich am Steuerbordbug das markierte Ende des Damms Barrié de la Maza, wo wir abbiegen und an dem wir entlang fahren, bis wir am Bug sowohl die Anlagen des RCN von A Coruña als auch die Anlagen von Nauta Coruña vor uns haben. Die Anlagen von Nauta Coruña sind die beiden Bootsstege, die sich am nächsten am Damm Barrié de la Maza befinden.

Eigenschaften

Zahl öffentlicher Liegeplätze: 20.00
Max. empfohlene Kiellänge (m): 14.00
Kran (t): 3.00
Zahl fester Liegeplätze: 132.00
Tiefgang Hafenbecken (m): 5.00
Tiefgang Hafeneinfahrt (m): 7.00

Seekarten

SHOM: 6665
I.H.M.: 412A,412,4126,929
Admiralty: 1111,1114

Mehr Info

Betriebszeiträume

Geöffnet

Serviceleistungen der Anlagen

Bar-Restaurant
Duschen und WC
Eis
Hafenmeisterei
Kartenzahlung
Licht am Anlegeplatz
Marpol-Service
Motormechanik und Elektrik
Müllabfuhr
Nächtliche Beleuchtung
Öffentliches Telefon
Radio (VHF 9)
Rumpfbehandlung
Schifffahrtsschule
Schiffsvermietung
Segelclub
Tauchclub
Taxi
Wachdienst
Wäscherei
Wasser am Anlegeplatz
Wetterdienst
Zugänglich für Schwerbehindert
Aktivitäten und sport Nautische Einrichtungen Wassersport-Einrichtungen am Meer
Arriba