COSTA DA VELA

Naturgebiete
2140

Standort

Cangas - Pontevedra

Koordinaten :
42º 16' 36.4" N - 8º 51' 46.4" W

Beschreibung

Bereits im Altertum war dieser Ort, der auf den über 150 m hohen Klippen über dem Meeresspiegel herausragt, ein Wallfahrtsort.
Die Schönheit der Aussichtspunkte, zusammen mit den Stränden und archäologischen Lagerstätten, sind immer noch heutzutage eine attraktive Naturenklave zwischen den Rias von Vigo und Pontevedra.
Die Entdeckung der Anhöhe O Facho de Donón brachten einen einzigartigen Tempel, einen „Altarwald“ aus knapp zweihundert Steinplatten, die dem Gott Berobreo gewidmet wurden, zum Ausdruck. Diese Altarsteine werden im Stadtmuseum von Vigo (Museo Municipal de Vigo) aufbewahrt. In der galicisch-römischen Wallanlage wurden bis zum heutigen Zeitpunkt 60 Häuser, innerhalb eines befesgten weitreichenden Geländes, aufgefunden. Es ist von Donón aus auf einem Aufstieg von circa dreißig Minuten leicht zu finden. Es ist der hohe Mittelpunkt von Costa da Vela, von dem aus man eine unglaubliche Gesamtansicht der Mündungen der Rias Baixas, mit ihrem Nationalpark der Atlantikinseln im Vordergrund.
Am südlichen Ende befindet sich das Kap Cabo de Home mit drei Spitzen und jede Einzelne mit ihrem Leuchtturm. Zwischen ihnen befindet sich eine kleine Bucht mit dem Melide Strand und innerhalb der Ria von Vigo beschützen sie eine Reihe von anderen Sandflächen: Barra, Viñó und Nerga, mit einem einzigartigen und seltsamen Dünensystem.
Das unterseeische Naturschutzgebiet erweitert sich gegenüber der Küste bis zu dreißig Meter Tiefe.

Zugang

Abzweigungen auf der Straße PO- 551, zwischen Bueu und Cangas Richtung Norden, durch Hío oder Richtung Süden, durch Donón.

Situation

Gemeinde Cangas, am östlichen Ende der Halbinsel O Morrazo (Pontevedra).

Fläche

1.384,81 ha., von denen 1.003 ha. Meereswasser sind.

Servizos

Unterkunft und Essen in den Nachbarortschaften.
Natur Naturgebiete ZEC — Natura-2000-Netzwerk
Arriba