Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Genießen Sie diese ... Erlebnisse > Jakobsweg > Mehr Interesse? ... > "Meine Reise" hinzufügen

Jakobsweg...

Die Geschichte des Jakobswegs

Heute bieten die verschiedenen Routen des Camino de Santiago in Galicien mehr als 70 Herbergen, um die Pilger unterzubringen. Zudem ist man dabei, die Strecken auf galicischem Boden wiederzugewinnen und auszuschildern und so den Wanderern, Reitern oder Fahrradfahrern ihren Weg zur Universellen Compostela zu erleichtern.

  • Europa ist auf der Wanderung nach Compostela entstanden

  • Codex Calixtinus

  • Pilger an der Porta Santa in einem heiligen Jahr

Die Entdeckung der Überreste des Apostels Santiago am Anfang des 9. Jh. bedeutet der Beginn der Pilgerfahrten nach Compostela und somit des Jakobsweges.

Auf Anweisung von König Alfons II., dem Keuschen, wurde eine kleine Kirche am Ort der Entdeckung errichtet und die Nachricht verbreitete sich rasch unter den Gläubigen und den christlichen Königreichen der westlichen Welt. Auf diese Weise begannen die Pilgerfahrten nach und der Kult um Santiago.

Die Pilgerflut nahm von Tag zu Tag zu. Millionen von Wallfahrern haben seitdem religiöse, kulturelle und wirtschaftliche Verbindungen geknüpft und so ein Pilgernetz gewoben, das aufgrund seiner tiefen Spiritualität und seiner Beiträge zur westlichen Kultur einzigartig ist.

Die ersten Pilger gingen zur neuen Stadt Santiago. Der Jakobsweg, der sich damals auch Sternenweg nannte, war geboren und konsolidierte sich endgültig im 12. und 13. Jh. mit der Bewilligung bestimmter spiritueller Ablässe. Diese Ablässe erreichen in den sogenannten kompostelanischen heiligen Jahren maximale Tragweite.

Der Europaweg...

Der Jakobsweg hat über die Jahrhunderte eine unglaubliche Vitalität erzeugt. Dank seiner Existenz, entstand das erste große Fürsorgenetz Europas, aber auch Kathedralen, Klöster, Dörfer und Städte.

Europa ist auf der Pilgerschaft nach Compostela entstanden...

Dank der Begegnungen, die der Jakobsweg begünstigte, entstand eine Kultur, die auf dem Austausch, den eigenen persönlichen Beziehungen und einem wirtschaftlichen Aufschwung aufbaute und weite Gebiete dynamisierte, die bis zu dem Augenblick unbewohnt waren.

So ist der Jakobsweg heute die erste europäische Kulturroute, da, wie verschiedene Autoren des alten Kontinents behaupteten, „Europa ist auf der Pilgerschaft entstanden (Goethe).

Die Heiligen Jahre...

Der Ursprung des Kompostelanischen Heiligen Jahres wurde einer angeblichen Bewilligung des Papstes Calixt II. aus dem Jahr 1122 zugeschrieben. Diese soll von anderen Päpsten bestätigt worden sein. Die päpstliche Bulle Aeterni regis von Alexander III. bestätigt der Kirche von Santiago das Privileg des Jubiläums oder der Heiligen Jahre und zwar für ewig.

Das Erste wurde voraussichtlich 1182 gefeiert und im 15. Jh. werden die großen Jahre der Vergebung bereits wie heute begangen.

Das Kompostelanische Heilige Jahr ist dann, wenn der 25. Juli, das Fest des Martyriums von Santiago, auf einen Sonntag fällt. Auf diese Weise wird das kompostelanische Jubiläum mit einer Kadenz von 6, 5, 6 und 11 Jahren gefeiert. Diese Unregelmäßigkeit ist den Schaltjahren zu verdanken.

Der Pilger kann den Ablass vom 1. Januar bis zum 31. Dezember erhalten, wenn er bestimmte fromme Rituale erfüllt. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, den „Jubileo“ zu erhalten, ohne nach Compostela zu pilgern: nämlich indem man durch die Porta do Perdón der Igrexa de Santiago de Villafranca (León) schreitet.

Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben