Die Ría da Coruña ist die urbane Ría schlechthin, da ihre Westseite von der Stadt selbst gebildet wird und die Ostseite sozusagen eine Verlängerung derselben darstellt, wenn diese auch mit wunderschönen Stränden besprenkelt ist wie die Praia de Santa Cristina, Santa Cruz, Bastiagueiro, Mera... Und mitten im Stadtzentrum von A Coruña, getrennt von dem Wellenbrecher, die Praia de Riazor und Orzán, ein wahres Surferparadies.

Einige Ressourcen können ohne Georeferenz sein und sind deshalb nicht auf der Karte dargestellt.

Die Torre de Hércules, der von den Römern gebaute und älteste noch funktionierende Leuchtturm der Welt bewacht diese Ría.

In A Coruña angelangt, die den Beinamen „Kristallstadt“ trägt, ist es besonders schön, durch den Fischerhafen oder unterhalb der wunderschönen Galerías de la Marina und in den Cantones spazieren zu gehen. Oder die Museen der Stadt wie dem fantastischen Museo Arqueolóxico des Castelo de San Antón, zu erkunden, eine Wehranlage, die zusammen mit dem Castelo de Santa Cruz früher die Stadt verteidigten.

Xunta de Galicia

© 2016 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

Galicia
Arriba