Ría de Ribadeo

Das Wappen von Ribadeo erinnert uns daran, dass hier der Schlüssel aufbewahrt wird, der das Tor zu Galicien öffnet. Ein goldener Schlüssel, der im Meer gefunden wurde. Zwischen Galicien und Asturien liegt die Ría de Ribadeo, ein schmaler, etwa 10 km langer Meeresarm, in dem hier und dort kleine Boote mit Lateinersegel die Flussmündung des Eo durchkreuzen.

Einige Ressourcen können ohne Georeferenz sein und sind deshalb nicht auf der Karte dargestellt.

Die Ría gehört zu einem Biosphärenreservat. In seinen Feuchtgebieten leben Krebse, Lachse und Forellen in großen Mengen. Die von Pinien, Eukalyptus und Lorbeerbäumen gesäumten Ufer sind im Winter der ideale Zufluchtsort für ganze Schwärme von Enten, Blesshühnern und Königsreihern, die sich hier nahe der bunten Indiano-Häuser entlang der Ría besonders wohl zu fühlen scheinen.

Ribadeo, eine Stadt mit herrschaftlichen Gebäuden, in deren Straßen, Geschäften und Restaurants noch heute die Spuren einer vornehmen Vergangenheit zu sehen sind, als sie der wichtigste Hafen des Kantabrischen Meeres war.

Xunta de Galicia

© 2016 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

Galicia
Arriba