Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Genießen Sie diese ... Erlebnisse > Jakobsweg > Mehr Interesse? ... > "Meine Reise" hinzufügen

Jakobsweg...

Der Botafumeiro

Bei liturgischen Feierlichkeiten haben die Besucher die Gelegenheit, der einzigartigen Zeremonie des Botafumeiro beizuwohnen, ein spektakulärer 53 kg schwerer Weihrauchkessel aus versilbertem Messing, der ursprünglich den Tempel reinigen sollte.

  • Botafumeiro - Kathedrale von Santiago

Der Botafumeiro hängt unter der Vierung, und mit einem Anstoß verlässt er die Senkrechte. Während er pendelförmig schwingt, geben acht Männer (die sogenannten Tiraboleiros) dem Tau nach, wenn er sich am höchsten Punkt befindet und ziehen es wieder an, wenn der Kessel sich am tiefsten Punkt befindet. Auf diese Art und Weise greifen die Pendelbewegungen des Weihrauchkessels immer weiter aus, erreichen im Gewölbe eine Höhe von 21 Metern und beschreiben einen Bogen von 65 Metern entlang des Querhauses, von der Porta da Azabachería bis zur Porta das Praterías. Mit 68 km/h streift der Kessel fast den Boden und hinterlässt einen feinen Weihrauchschweif.

Das Magazin Scientific American hat eine Fachstudie über „Die Physik des Botafumeiro“ veröffentlicht. In diesem Artikel bestätigt der Autor, Juan Ramón Sanmartín Losada, dass die Handhabung dieses großen Weihrauchkessels die ersten Erfahrungen mit dem „deterministischen Chaos“ ausgelöst haben kann, ein physikalisches Gesetz, das dem der Schaukeln und Pendel ähnlich ist. Im Fall des Botafumeiro wird dieses Gesetz jedoch noch offensichtlicher, dank der von den Tiraboleiros eingesetzten Beschleunigungswirkung, da er nicht angestoßen sondern gepumpt wird. Die Regel, den Weihrauch zu pumpen wurde etwa 400 Jahre vor der Zeit erfunden, als Galileo und Hyghens den Pendel studierten, wenn sie auch bis zum 13. Jh. nicht angewendet wurde, als ein Multiplikationsfaktor eingeführt wurde, der aus koaxialen Trommeln mit verschiedenen Durchmessern bestand, und ohne den die maximale Axialbewegung des Botafumeiro eineinhalb Meter betragen sollte, genau die Distanz, die die Zieher das Seil bewegen, und die ein bequemes Pumpen erlauben.

Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben