Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Genießen Sie diese ... Erlebnisse > Verstecktes Erbe > Routen > "Meine Reise" hinzufügen

Wir können Ihnen aber auch noch Folgendes vorschlagen:

Mehr sehen...
Ribeira Sacra

GEODESTINATION

Ribeira Sacra

Die Gewässer des Sil und des Miño schaffen bei ihrem Zusammenfluss eine zauberhafte Landschaft: die Ribeira Sacra ...

Ribeira Sacra e Canón do Sil

NATUR

Ribeira Sacra e Canón do Sil

Die Flusserosion des Sil hat nach und nach diese tiefe Schlucht gebildet ...

Das verborgene Erbe

Ribeira Sacra: zwischen Weinreben und Klöstern

Die Ribeira Sacra ist ein Gebiet, das von den zwei großen Flüssen geprägt ist, die es modelliert haben, sowie von dem Glauben und der Spiritualität, die noch heute die zahlreichen über dieses Land verstreuten Klöster umhüllt.

Seit Urzeiten bewohnt, sind seine reiche Geschichte, seine beeindruckende Natur und seine betörende Gastronomie ein sicherer Tipp, bei dem alle Ihre Sinne auf ihre Kosten werden kommen.

Eckdaten

  • Ausgangspunkt: O Saviñao
  • Ziel: Parada de Sil
  • Anzahl Tage: 3
  • Wegstrecke (ca.): 17 Km
Der klösterliche Ausdruck im Stein segnet die Ruhe des Weilers ...
Die Wege knien nieder
umarmen den Cruceiro in einer blauen Ewigkeit und Himmel
aus Stein und Himmel.
      Luís Amado Carballo.

Route - 1. Tag

Wir beginnen unsere Route in der Ortschaft O Saviñao, in Lugo, und werden eine der vielen religiösen Bauten kennenlernen, aufgrund derer dieses Gebiet den Beinamen Sagrada (heilig) trägt: das Convento de Santo Estevo de Ribas de Miño.

Ampliar
Ende des 12 Jh. errichtet, ist sie eines der beeindruckendsten Beispiele der ländlichen Romanik Galiciens. Ihr Standort an einem steilen Hang am Ufer des Flusses, der ihr den Namen gab, erforderte den Bau einer Krypta, um den Tempel zu erhöhen, so dass es den Anschein hat, als schwebe die Kirche über den Weingärten. Ihre fein gemeißelte Granitfassade erinnert an das Werk des Meisters Mateo an der Pórtico de la Gloria.
Ohne die Ortschaft zu verlassen, besuchen wir die Igrexa de San Paio de Diomondi, mythischen und legendenhaften Ursprungs, das im 10. Jh. in die Hand der Benediktiner überging. An jedem 22. und 23. August fallen die Frommen in die Gemeinde ein, um die Romería de los Remedios zu feiern. Neben den zu dieser Wallfahrt gehörigen Gottesdiensten und den Bitten an die Jungfrau, wird die Gelegenheit genutzt und auch dem Gaumen eine Freude bereitet, in dem in dem wenige Meter von dem Heiligtum entfernt gelegenen jahrhundertalten Eichenwald (Carballeira) ein köstliches Essen organisiert wird.
Folgen wir dem Flussverlauf des Miño, erreichen wir die Igrexa de San Martiño da Cova. Dieser romanische Tempel aus dem 13. Jh. gehörte zum Convento de Santo Agostiño. Die wunderschöne Konstruktion versteckt in ihrem Innern Malereien, die die Dreifaltigkeit darstellen. Ab hier haben wir eine unglaublich schöne Aussicht auf die wilde Landschaft, die die Kirche umgibt, aber vorher müssen wir noch ein wenig laufen. Nachdem wir über einen Pfad die dichte Vegetation durchdrungen haben, gelangen wir zum Miradoiro da Cova und werden mit einer einzigartigen Perspektive auf den Engpass des Miño, den sogenannten Cabo do Mundo belohnt. Dies ist eine Stelle, an der der Fluss schlängelnd, inmitten einer göttlichen Ruhe die Richtung wechselt. Mit viel Vorsicht geht es nun über einen schmalen, steil abfallenden Weg, der von Terrassen umgeben ist und erreichen nun den Flussstrand von Cova, den wir von San Martiño aus gesehen haben. Von der wilden Natur vor der Brise geschützt, stellt dieser Strand ein idealer Ort für einen erfrischenden Tag im Sommer dar.
Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben