Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia

Wir können Ihnen aber auch noch Folgendes vorschlagen:

Mehr sehen...
Ría de Arousa

GEODESTINATION

Ría de Arousa

Die größte der Rías Baixas ist eine weise Mischung von Natur, Seemannstradition und heutzutage auch Freizeitangebot...

Ría de Arousa

RÍAS UND STRÄNDE

Ría de Arousa

Der größte Meeresarm Galiciens mit Stränden wohin das Auge fällt ...

Leuchttürme und wilde Strände

Die Strände der Ría de Arousa

Es geht die Legende, dass als Gott die Erde geschaffen hatte, er seine Hand zum Ausruhen auf Galicien stütze und so die Rías entstanden. Auf dieser Route durch die ría de Arousa, Ría de Arousa werden wir die Gelegenheit bekommen, eine Ría voller Legenden über Mauren, Piraten und Seejungfrauen kennenzulernen, die sich in einer magischen Umgebung zusammentun und zum Träumen einladen.

Eckdaten

  • Ausgangspunkt: Corrubedo (Ribeira)
  • Ziel: Sanxenxo
  • Anzahl Tage: 2
  • Wegstrecke (ca.): 123 Km
Ai Sálvora, ai San Vicente
Ai Sálvora, adiós Mourente
Ai Sálvora, ollos da ría
para boas mozas, en Vilagarcía.
     Galicisches Volkslied
 
Ide tomar nove ondas
antes de que saiga o
día e levaredes convosco
as nove follas da oliva.
     Volkstümliche Romanze

Route - 1. Tag

Den ersten Tag dieser Route beginnen wir an einem der Highlights an dem wunderschönen Küstenstreifen der ría de Arousa: in der Gemeinde Ribeira. Hier erwartet uns einer der Naturschätze Galiciens, der Parque Natural de Corrubedo.

Ampliar
Bevor wir uns den beeindruckenden Dünen nähern, ist der erste Protagonist unseres Tages der große Wächter des Atlantiks, der faro de Corrubedo, dessen Leuchtfeuer seit 1854 in Betrieb ist. Seine Fassade wendet sich dem Meer halbkreisförmig und landeinwärts rechteckig zu, um so die Auswirkungen der starken Stürme zu mindern, die diese Gegend gewöhnlich heimsuchen. Von dort aus werden Sie der Kraft und Intensität des Atlantiks gewahr, ohne dass sich etwas zwischen Sie und den Neuen Kontinent stellt.
Der ursprüngliche Zweck dieses faro war, vor der großen Gefahr der zahlreichen Untiefen an diesem Küstenstreifen zu warnen, wenn auch nicht immer mit Erfolg. Im Laufe der Jahre, seitdem der Leuchtturm in Betrieb ist, wurde er Zeuge des einen oder anderen Schiffuntergangs. Der Schiffbruch des Ozeandampfers Santa Isabel vor der Illa de Sálvora, wahrscheinlich ein Missverständnis zwischen dem faro de Corrubedo dem Faro de Sálvora, war die Ursache dafür, dass sein weißes Licht durch ein rotes ausgetauscht wurde, was ihm den Beinamen "kommunistischer Leuchtturm“ einbrachte.
Nun lassen wir die Enklave hinter uns und setzen unseren Weg in Richtung des nächsten Ziels fort. Wir tauschen jetzt den Asphalt gegen Holzstege und Sand ein und betreten den Parque Natural de Corrubedo. Dort, zwischen der wilden Natur dieser Gegend getarnt, finden Sie das Centro de Interpretación Casa da Costa (CIELGA). Es handelt sich hierbei um ein Deutungszentrum, das über eine Ausstellung über das hiesige Ökosystem verfügt. Die Perlen dieses Ensembles sind der Dünenkomplex von Corrubedo und die Lagunen von Carregal und Vixán, die sich über eine Fläche von insgesamt 1.000 Hektar Land zwischen den Gemeinden Corrubedo, Artes und Carreira erstrecken. Fragen Sie die Biologen was auch immer Sie möchten und wenden Sie das Gelernte praktisch an, indem Sie Ihre Spuren im weißen Sand der Strände von Vilar und Ladeira, lassen, die zum Naturpark gehören. Besuchen Sie auch den spektakulären Sandstreifen, der mit der Zeit wegen einer Stauung des Wassers langsam entstand und die Laguna de Carregal gebildet hat. Der vom Wind ausgeübte Transport hat die Entstehung verschiedener Küstenstreifen mit Dünen ermöglicht, von denen viele dank der Vegetation stabilisiert sind. Es gibt aber auch eine Wanderdüne, die größte der nordwestlichen Halbinsel.
Es geht die Legende, dass in der Laguna de Carregal die ehemalige Stadt Valverde versunken liegt, in der die Mauren lebten, die von Karl dem Großen besiegt wurden. Ein Überrest dieser Legende ist die Spur des Pferdes von Roland, dem Neffen von Karl dem Großen, das das Tier dort hinterließ, als dieser nach Sonnenuntergang um eine weitere Stunde Sonnenlicht bat, um den Feind schlagen zu können. Daher ist es auch heute noch eine Stunde nach Sonnenuntergang noch hell am Himmel.
Im Rahmen dieser Legende bewegen wir uns nun in Richtung Porto de Aguiño und fahren mit einem Sportboot zur geheimnisvollen Illa de Sálvora. Weiter wird erzählt, dass Roland, verwundet, von der Schlacht in Roncesvalles fliehen konnte und sich auf diese Insel von Arousa zurückzog. Eines Tages, als er am Strand spazieren ging, traf er eine Schönheit wie sie dem Meer entstieg und verliebte sich unsterblich in sie ... In eine Nixe! Seine Liebe zu Mariña (so nannte er sie) war so groß, dass sie ein Kind bekamen, womit das Geschlecht der Mariños geboren war. Als Erinnerung an diese mythische Geschichte finden Sie die steinerne Statue einer Nixe, die Sie bei Ankunft auf der Insel willkommen heißt und Ihnen den Weg zum faro de Sálvora, weist. Dieser Leuchtturm bewacht die ría de Arousa, und mit ihm der Faro de San Vicente in O Grove.
Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben