Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Besuchen Sie diese... Orte > Geodestinationen > Ribeira Sacra > "Meine Reise" hinzufügen

Highlight ...

San Pedro de Rocas

San Pedro de Rocas

San Pedro de Rocas ist ein einzigartiges in den Felsen gehauenes Kloster. Dieses rustikale, uralte und fast primitive ...

Mehr sehen

Vielleicht interessiert Sie auch …

Mehr sehen

Ribeira Sacra

Das Erbe

In der Ribeira Sacra war das Wasser einst ein bahnbrechendes Element. Zu beiden Seiten der Flüsse, die sich durch die Täler schlängelten, haben sich natürliche Grenzen gebildet, die das Land unterteilen. Die Orographie dieser Umgebung lädt zu Zurückgezogenheit, Besinnung und Selbstfindung ein. Vielleicht war das der Grund warum die Mönchsorden diese Gegend als Unterschlupf wählten und so an ihrer Seite, an den Ufern des Miño und des Sil, neues Leben entstand.

Ampliar

Vom Hohen Mittelalter bis zur Desamortisation spielten die Klöster in diesem Teil Galiciens eine besonders wichtige Rolle. Auch heute sind die Konvente und die Kultur, die um sie herum entstand, relevant, da sie diesem Land eine einzigartige Aura verliehen und als Zeugen der Vergangenheit bis in die zeitgenössische Kultur einwirken.

Die Ribeira Sacra präsentiert in ihrer Landschaft ein großartiges Kompendium an Überresten aus verschiedenen Epochen. Die Siedler der Vorgeschichte hinterließen Tumuli und Castros, die bis in unsere Zeit erhalten geblieben sind und vom Leben einer anderen Epoche erzählen. Beeindruckende Beispiele sind die Mámoas das Cabanas in Nogueira de Ramuín oder der Castro de Candaz in Chantada. Aber auch die Anwesenheit der Römer in dieser Region war entscheidend, was die Vererbung kultureller Tradition und einer bestimmten Ästhetik betrifft. Vom Leben der Römer in der Ribeira Sacra wurde in Quiroga unter anderem die Tradition Olivenöl herzustellen übernommen. Oder einer der spektakulärsten Überreste ihres brillanten Ingenieurwesens, wie der Tunnel von Montefurado, der das Flussbett des Sil umleitete, um das Gold zu nutzen, das der Fluss führte.
Die Ribeira Sacra verdankt ihren Namen jedoch der Besiedlung wichtiger Klosterorden an den Ufern der Gewässer, die die Wiege der Kultur und der Spiritualität einer Epoche darstellten und heute die in Stein gehauenen Schätze dieses Landes sind. Beispiele der kolossalen religiösen Architektur sind zweifellos die Klöster Santa Cristina de Ribas de Sil in Parada de Sil, Santa María de Ferreira in Pantón, Santa María in Montederramo, San Pedro de Rocas in Esgos, Santa María de Xunqueira de Espadanedo und Santo Estevo de Ribas de Sil in Nogueira de Ramuín.
Aber auch die Kirchen waren Teil der spirituellen und religiösen Landschaft dieser Region und sind wunderbare kunsthistorische Beispiele. Zu den vielen Tempeln und Heiligtümern, die unbedingt einen Besuch wert sind, gehören vor allem die Kirchen Santo Estevo de Atán, San Miguel de Eiré und San Fiz de Cangas in Pantón, Santa María de Pesqueiras in Chantada, San Xoán in Portomarín, San Paio de Diomondi und Santo Estevo de Ribas de Miño in O Saviñao oder die Tempel San Xoán da Cova und Santo Estevo de Chouzán in Carballedo.
Wir können die Ribeira Sacra jedoch nicht verlassen, ohne jene Orte kennenzulernen die die Bezeichnung eines geschützten Kulturguts erhalten haben: das Kunsthistorische Ensemble des Pazo de Taboada und das kunsthistorische Ensemble der Bodegas de Vilachá in A Pobra de Brollón. Die Altstadt von Monforte de Lemos verdeutlicht die Bedeutung dieser Ortschaft in vergangenen Epochen. Besonders erwähnenswert ist das Kloster Nosa Señora da Antiga auch unter dem Namen Colexio da Compañía bekannt, das Kloster San Vicente do Pino (heute ein Parador-Hotel) und der Donjon der alten Burg der Lemos (jetzt ein Museum).
Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben