FEUCHTGEBIETE (RAMSAR)

1971 wurde in der iranischen Stadt Ramsar (daher der Name) ein internationales Abkommen unterzeichnet zur Erhaltung und vernunftmäßigen Benutzung der Feuchtgebiete und ihrer Ressourcen.

Galicien wartet mit insgesamt fünf dieser Gebiete auf: Complexo intermareal Umia - O Grove; A Lanzada, Punta Carreirón e Lagoa Bodeira; Rías de Ortigueira e Ladrido; Complexo das praias, lagoa e duna de Corrubedo; Lagoa e areal de Valdoviño; sowie die Ría do Eo.

Xunta de Galicia

© 2016 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

Galicia
Arriba