Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Besuchen Sie diese... Orte > Städte > Pontevedra > "Meine Reise" hinzufügen

Pontevedra

"Pontevedra gibt jedem zu trinken, der vorbeikommt", lautet ein galicisches Sprichwort, das sehr schön die Essenz dieser Stadt ausdrückt, nämlich die Gastfreundschaft.

Diese traditionelle Aufgeschlossenheit spiegelt sich in der Virxe Peregrina wider, dem Wahrzeichen des portugiesischen Jakobsweges nach Compostela und Schutzheilige der Stadt, die von den Einwohnern Pontevedras mit einer kuriosen Kirche verehrt wird: Der Grundriss dieses unter Denkmalschutz gestellten Tempels hat die Form einer Jakobsmuschel!

In Pontevedra ist alles nur ein Steinwurf entfernt. Und es gibt so viel zu sehen ...! Echte Schätze wie die Kollektion der Goldschmiedearbeiten im Museo de Pontevedra, einzigartig in Europa, mit prachtvollen Schmuckstücken, die über 4.000 Jahre alt sind. Und andere Schätze wie die Basílica de Santa María, die Ruínas de Santo Domingo und die Igrexa de San Bartolomeu.

Es gibt jedoch noch mehr: Parks, Baumalleen, Flusspromenaden mitten im Zentrum der Stadt und einen historischen Stadtkern, der nach dem von Santiago der wichtigste Galiciens ist. Steinerne Baukunst, Wohnhäuser mit Wappenschildern, Brunnen, belebte Plätze und Straßencafés mit Ambiente bis in die frühen Morgenstunden.

Das ist Leben! In Pontevedra wird nicht mehr geschlafen. 

Ampliar
  • Basílica de Santa María la Mayor

    Basílica de Santa María la Mayor

    16. Jh. Platereske Hauptfassade mit einer ungewöhnlichen Figur des San Jerónimo, der hier eine Brille trägt. Die Apsis ist im isabelinischen Stil gehalten. Der Tempel steht unter Denkmalschutz.

  • Convento de Santa Clara

    Convento de Santa Clara

    Kirche aus dem 16. Jh. mit polygonaler Apsis und prächtigen Barockaltaren.

  • Igrexa de San Bartolomeu

    Igrexa de San Bartolomeu

    Alte Barockkirche des Jesuitenordens aus dem 17. Jh., in der eine Skulptur der Magdalena von Gregorio Fernández erhalten ist.

  • Igrexa de San Francisco

    Igrexa de San Francisco

    Der Bau dieser Kirche wurde im 13. Jh. begonnen, jedoch hauptsächlich im 14. Jh. durchgeführt. Interessante mittelalterliche Gruften und Wandmalereien aus dem 16. und 17. Jh. im Innern. Steht unter Denkmalschutz.

  • Museo de Pontevedra

    Museo de Pontevedra

    Der Hauptsitz des Museums ist in zwei herrschaftlichen Stadthäusern aus dem 18. Jh. untergebracht. 1927 gegründet, stellt es eine wichtige Referenz in der galicischen Museumsszene dar.

  • Parador

    Parador

    Das Gebäude wurde zwischen dem 16. und 18. Jh. errichtet. Es ist auch unter den Namen Casa do Barón de Casa Goda oder Pazo de Maceda bekannt. Neoklassischer Eingang mit wunderschöner Treppe.

  • Pazo de Mugartegui

    Pazo de Mugartegui

    An der Praza da Pedreira gelegen und aus dem 17. und 18. Jh., stellt es ein charakteristisches Beispiel der städtischen Barockarchitektur in Galicien dar. Es beherbergt den Sitz der Aufsichtsbehörde der D.O. Rías Baixas.

  • Ruínas de Santo Domingo

    Ruínas de Santo Domingo

    Mit dem Bau des Tempels wurde Ende des 13. Jh. begonnen. Erhalten ist die Apsis aus dem 14. Jh. Beherbergt einen Teil der Gedenksteine des Museo de Pontevedra. Steht unter Denkmalschutz.

  • Santuario da Virxe da Peregrina

    Santuario da Virxe da Peregrina

    Kirche aus dem späten Barock, deren Bau 1778 initiert wurde. Neoklassische Altare. Jakobsmuschelförmiger Grundriss, der daran erinnern soll, dass die Stadt sich auf dem portugiesischen Jakobsweg nach Santiago befindet. Gewölbte Fassade. Steht unter Denkmalschutz und ist der Schutzheiligen von Pontevedra gewidmet.

No te puedes perder...

Sehenswert

  • Illa das Esculturas

Wer Pontevedra besucht, darf die Stadt nicht verlassen, ohne vorher einen Spaziergang am Ufer des Lérez gemacht zu haben. An ihm entstand für die Freizeitgestaltung der Bewohner eine entsprechend hergerichtete Anlage, die dem Spaziergänger charmante Eckchen zeigt, die teilweise aus einem Märchenbuch entnommen zu sein scheinen.

Das Nordufer bietet die besten Gelegenheiten, die wunderschöne Umgebung zu genießen, besonders empfehlenswert ist die Illa das Esculturas, auf der bei einem angenehmen Spaziergang Natur und Kultur gleichermaßen zur Geltung kommen. Auf dieser 7 Hektar großen Flussinsel können zahlreiche große Skulpturen von berühmten galicischen und anderen Künstlern besichtigt werden, die in eine ökologisch wertvolle Landschaft eingebettet sind.

 

 

 

 

Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben