Unter den galicischen Dolmen sind unglaubliche Schätze verborgen ... So geht zumindest die Legende und es muss etwas Wahres dran sein, denn was gewiss ist, ist ihre Relevanz bei den großen Begräbnisriten.

Die Dolmen sind Konstruktionen aus der Jungsteinzeit, die aus riesigen Steinplatten bestehen. In Galicien haben die Dolmen aufgrund des großen Aufkommens von Granitfelsen eine besondere Dimension und überraschen aufgrund ihrer baulichen Kühnheit.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Dolmen de Dombate, der mit einem 24 m Durchmesser großen Tumulus zu Recht die Bezeichnung „Kathedrale der galicischen Jungsteinzeit“ erhalten hat. Auch zwei andere Wunderwerke dürfen wir uns nicht entgehen lassen: der von Axeitos, beeindruckend und gut erhalten, und jene, die sich um Concello de Muíños, konzentrieren: 4.000 Jahre alt und in voller Pracht dastehend.

Xunta de Galicia

© 2016 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

Galicia
Arriba