Turgalicia Turismo de Galicia

Xunta de Galicia
Home > Genießen Sie diese ... Erlebnisse > Wälder Galiciens > Erlebnisse ... > "Meine Reise" hinzufügen

Die Wälder Galiciens

Ancares - Courel

Es ist sicherlich nicht übertrieben zu behaupten, dass Ancares und Courel das größte grüne Reservat Galiciens darstellen. Wölfe, Wildschweine, Füchse und Rehe sind nur einige der Tiere, die Sie hier finden können wenn Sie sich für einen dieser Wege entscheiden. Selbst die Spuren eines Bären oder einen Auerhahn zu entdecken, ist hier nicht unmöglich.

Sowohl Ancares wie O Courel bieten unzählige Routen, die Berge und Täler durchqueren und sich zwischen Kastanien, Eichen, Birken und sogar Steineichen winden.

Als Einstieg empfehlen wir Ihnen fünf der emblematischsten Wälder dieses Naturschutzgebiets zu entdecken: der einzigartige Aciñeiral de Cruzul (Becerreá), der Souto de Agüeira (As Nogais), die wunderschöne Devesa de Rogueira (Seoane do Courel) und den magischen Bosque de Cabana Vella (Cervantes). Lassen Sie sich auf keinen Fall die Gelegenheit entgehen, die Naturlehrzentren von Degrada und Moreda zu besuchen, um mehr Information über die Gebiete einzuholen, die Sie erwandern werden und in die Sie sich mit Sicherheit verlieben werden.

In der Geodestination Ancares-Courel, jedoch etwas nördlicher, liegt der sechste Wald, den wir Ihnen empfehlen möchten: die uralte Fraga da Marronda (Baleira), in der Sie die am westlichsten gelegenen Buchen von Südeuropa finden, die hier neben Eichen, Kastanien und Stechpalmen wachsen. Genießen Sie Ihr Erlebnis mit den Wäldern Galiciens in vollen Zügen!
 

Os Ancares

Wo Bären, Wölfe und Auerhähne zuhause sind

Es wird nicht einfach sein, auf unserer Route durch Os Ancares einen Bären zu finden, aber es ist nicht unmöglich. Laut Aussagen der Stiftung für den Braunbären Fundación Oso Pardo, ist dieser Sohlengänger im 21. Jh. in die Berge von Lugo zurückgekehrt und fühlt sich in ihren Wäldern äußerst wohl. In diesem Gebirge gibt es aber auch andere emblematische Bewohner wie der Wolf und der Auerhahn. Os Ancares ist stolz auf seine bezaubernde Berglandschaft und großzügige Natur, muss aber im Winter strenge Kälte und Schnee erdulden. In einigen seiner Dörfer sind noch vorrömische Bauwerke – Pallozas – erhalten, die bis vor einigen Jahren sogar noch bewohnt waren.

Alle Winkel dieser Wälder haben einen ganz besonderen Zauber inne: So bietet uns die Natur hier zum Beispiel die große hohle Eiche, die jedes Jahr erblüht oder die Stechpalme, die im Winter die verschneite Landschaft mit roten Tupfen sprenkelt. Obwohl es viele Wälder sind, denen Os Ancares ihre bunten Farben verdankt, so möchten wir Ihnen zum Einstieg insbesondere einen empfehlen: Cabana Vella.

Ampliar
  • "Pallozas" in Piornedo

  • "Alvariza" in Os Ancares

  • Os Ancares

  • Os Ancares

  • Os Ancares

  • Os Ancares

  • Bären in Ancares

  • Routenprofil

  • Karte der Route

Die Waldroute A Cabana Vella
AusgangspunktArt der RouteKmDauer ca.Schwierigkeitsgrad beim WandernSchwierigkeitsgrad bei der Orientierung
Degrada (Cervantes)Rundweg17,635 Std. 30 min.mittelmittel-hoch
PROFIL: Erfahrene Wanderer, die Karten lesen können und Orientierungsvermögen besitzen

Die Freude, Os Ancares über diesen Wanderweg zu erkunden, wird Sie bis zu einem kleinen Weiler namens Degrada,in der Gemeinde Cervantes bringen. Hinter der legendären Herberge des Club Ancares, encontraréis el Centro de Interpretación de la Naturaleza, finden Sie das Besucherzentrum Centro de Interpretación da Natureza, ein geeigneter Ausgangspunkt, an dem Sie die für diesen Tag erforderliche Information abholen können.

Es lohnt sich langsam zu gehen, mit allen Sinnen auf Habacht, um alles wahrzunehmen, was uns der Wald beschert. Wer weiß, vielleicht haben wir das Glück und können die Stimme des Auerhahns bei seinem Balzgesang hören, wenn er um seine Liebste wirbt.

Hier beginnt eine Route, die eher einer Reise gleicht: Wir kehren in eine Zeit zurück, in der die Wälder magische und geheimnisvolle Orte waren, wie uns der Bosque de Cabana Vella beweisen wird, sobald er uns Eintritt in diese Epoche gewährt. Die Route ist zwar nicht ausgeschildert, aber keine Angst, bei günstigen Wetterverhältnissen ist es leicht sich zu orientieren. Machen Sie sich auf den Weg, der am unteren Teil des Parkplatzes am Club Ancares sanft aufwärts führt.

Bald kommen Sie an eine Gabelung, an der Sie sich links halten müssen, in Richtung Pico dos Tres Bispos. Nach etwa 5,5 km vom Ausgangspunkt erreichen Sie die Alm dieses Berges. An dieser Stelle endet der Weg und geht in einen schmalen Pfad über, der mutig in einen dichten Wald zu Ihrer Rechten eindringt. Aber Achtung an alle Abenteuerlustigen! Diese haben die Möglichkeit, einen Abstecher von etwa einer Stunde zu machen, um die Route zu den Gipfeln des Pico dos Tres Bispos zu erklimmen. Die Route ist ein wenig länger und härter, lohnt sich aber allemal, denn der Einsatz wird mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt.

Wieder an der Alm, müssen Sie den Pfad rechts finden, der bergauf führt, jedoch vielleicht der schwierigste Abschnitt dieser Tour ist, denn sowohl im Winter, bei Schnee, wie auch im Frühjahr, wenn die Vegetation üppig ist, kann es sein, dass Sie ihn nicht so leicht finden. Achten Sie also auf die Wanderkarte!

Sobald Sie sich orientiert haben, geht es auf dem Pfad unter den Bäumen längs bis zur Golada da Vara. Dort verlassen Sie den Naturpfad und nehmen einen neuen Weg zu Ihrer Rechten, der Sie schließlich durch den zauberhaften Bosque de Cabana Vella und wieder zum Ausgangspunkt führt.

Verknüpfte Dokumente ...

Teilen Sie mich auf ...

Meine Reise

A miña viaxe

Reise vorbereiten...

Speichern Sie alle für Ihre Reiseorganisation erforderlichen Infos: Museen, Monumente, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants ...

Anschließend können Sie Ihren Reiseplan einsehen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Lokalisierungen auf GPS exportieren

Auf der Reise...

Genießen Sie Galicien bereits jetzt, hier können Sie Ihre Reiseroute abfragen, Infos auf PDF speichern oder Ihre Standorte auf GPS exportieren

Haben Sie ein Handy mit GPS, so können Sie Ihren Standort auf dem Plan sehen

Nach der Reise

Jetzt wo Sie wieder zurück sind, können Sie Ihre Eindrücke aufschreiben und auch kennzeichnen, was Sie nicht sehen konnten, um es beim nächsten Besuch nicht zu vergessen!

Einloggen
Xunta de Galicia Turismo de Galicia

© 2013 Turismo de Galicia | Alle Rechte vorbehalten
Datenschutzerklärung | Kontakt | Anfahrtsmöglichkeiten

nach oben