Unsere Tour durch den Norden Galiciens bringt uns nach Ferrol und zu seinem Arsenal, dem einzigen intakten Militärhafen der Aufklärung in Europa und größter Marinestützpunkt der Epoche.

Obwohl Ferrol ursprünglich ein Fischerort war, wurde er im 16. Jahrhundert militarisiert und begann die Schiffe der Königlichen Flotte zu beherbergen. Danach waren es die Monarchen Felipe V, Fernando VI und Carlos III, die den großen Bau vorantreiben, der die Stadt zur bedeutendsten Militärbasis im Nordosten Spaniens und zum größten Flottenstützpunkt Europas macht. Im Innern, das ohne Bewilligung zugänglich ist, befindet sich die Sala de Armas, in der ehemals das Militärausbildungszentrum lag und heute Matrosenunterkunft für das Personal in Ferrol ist. Zudem können Sie das Museo Naval und den Dique de la Campana, einen der größten Docks der Welt, besuchen. Lassen Sie sich auch nicht die Ausstellung zum Schiffsbau Exponav entgehen.

Einige Ressourcen können ohne Georeferenz sein und sind deshalb nicht auf der Karte dargestellt.

Ein weiterer obligatorischer Halt in Ferrol ist der bekannte Barrio da Magdalena, das Sie in die Geschichte dieser Industrie- und Fischereistadt einführt. Auf dem Spaziergang durch dieses Viertel, das von Kolonnaden erhellt und schachbrettförmig konzipiert ist, sollten Sie die Xardínes de Herrera keinesfalls verpassen, von wo aus Sie eine wunderbare Aussicht auf das Arsenal haben. Das Teatro Jofre, die Kirche San Xiao oder das Ateneo Ferrolán sind weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten.

Wir entfernen uns vom Zentrum und besuchen das Fischerviertel A Graña mit den typischen, schmalen Häusern und besichtigen das Castelo de San Felipe, dem zu Füßen der Stadtkern liegt. Diese Festung ist eine treue Widerspiegelung des Stils der akademischen Modelle seiner Zeit, der Aufklärung. Wenn man von hier auf die Ría  und das Castelo da Palma in der Gemeinde Mugardos blickt, werden Sie unweigerlich an die historische und kulturelle Bedeutung des Ensembles aus Wehrbauten in der Ría de Ferrol und des Arsenal Militar erinnert, die diesen Eingang zu einem unüberwindbaren Hindernis vom Meer aus machten, insbesondere für die englischen Angreifer.

Eckdaten ...
- Museo Naval: Dienstag bis Freitag von 09.30 bis 13.30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage von 10.30 bis 13.30 Uhr. Montag geschlossen.
- Exponav : Dienstag bis Freitag von 10.30 bis 19.30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage von 10.30 bis 14.30 Uhr. Montag geschlossen. Weitere Informationen auf www.exponav.org

Wenn Sie am Nachmittag herkommen, ist der Sonnenuntergang der krönenden Abschluss des Tages: Der Feuerball wie er im Wasser versinkt und die Aussicht auf Ferrol, ein Ort der Fischer und Seefahrer, in der Sie den heutigen Tag verbracht haben.

Arriba